Endfälliges Darlehen

Darlehen mit Endfälligkeit

Fälligkeitsdarlehen für Baufinanzierungen Das Enddarlehen ist eine Immobilienfinanzierungsform. Die Differenz zwischen einem klassisch rückzahlbaren Darlehen und dem Festkredit, wie es auch gleichbedeutend ist, ist die Rückzahlung durch den Anleihenehmer. Die Rückzahlung des endgültigen Darlehens erfolgt nicht während der regulären Rückzahlung, sondern erst am Ende der Darlehenslaufzeit.

Während der Kreditlaufzeit bezahlt der Entleiher nur die fälligen Zinszahlungen. Jeder, der eine Liegenschaft mit Hilfe eines solchen Kredits finanziert, muss der Hausbank eine Rückzahlung auszahlen. So kann der Entleiher z. B. seine Forderungen auf die Einkünfte aus einer Kapitallebensversicherung, einem Bausparvertrag oder einem Anlagefonds an den Entleiher übertragen. Weil die kreditgebende Stelle den Rückzahlungsbetrag zum Zeitpunkt der Rückzahlung abrufen kann, ist es erforderlich, die Kreditlaufzeit und die Fälligkeit des Rückzahlungsbetrages zu koordinieren.

Von wem und aus welchen GrÃ?nden wird ein letztes Darlehen in Anspruch genommen? Häufigste Antragsteller für Endfälligkeitskredite sind Menschen mit vorhandenen Kontrakten und Gruppen von Menschen oder Menschen, die an den Kapitalmärkten aktiv sind. Der Grund für die Aufnahme eines endgültigen Darlehens kann die folgenden sein: Eine Kündigung bestehender Finanzierungsverträge (Bausparverträge, Lebensversicherungen) ist oft nicht zielführend.

Deshalb wird ein festes Darlehen abgeschlossen und die Kontrakte fungieren als Rückzahlungsausgleich. Mancher nimmt ein solches Darlehen auf, um die Kreditsumme in einen Fond zu investier. Man hofft, dass der Anleger mit dem Anlagefonds einen höheren Ertrag erzielt, als er bei Verfall an die Hausbank zahlt.

Der höheren Gesamtlast eines konstant höheren Zinssatzes und der einmaligen Fälligkeitsbelastung sollte von denjenigen, die diese Finanzierungsart in Betracht ziehen, gut Rechnung getragen werden, wobei zu berücksichtigen ist, ob die reguläre Rückzahlung in monatlichen Raten nicht eine vernünftigere und kostengünstigere Finanzierungsart ist. Was sind die Vorteile eines Endfälligkeitsdarlehens?

Derjenige, der sich für die Endfinanzierung mit Hilfe eines Darlehens entschließt, muss mit erhöhten Aufwendungen als bei den herkömmlichen Kreditverträgen kalkulieren. Weil die Hausbank über die ganze Finanzierungslaufzeit ein erhöhtes Zinsänderungsrisiko hat, benötigt sie als Kompensation einen Zins, der aufgrund der eingestellten Rückzahlungsraten stets hoch ist.

Wenn andere Kreditnehmer durch ihre Ratenzahlung einen rückläufigen Zins verdienen, zahlen Sie mehr für ein festes Darlehen. Nachteilig ist auch, dass der Kreditnehmer bei Fälligkeit eine äußerst große wirtschaftliche Last zu tragen hat, da er den gesamten Betrag mit einer einzigen Rate zurückzahlen muss.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum