Forward Kredit

Terminkredit

Ein Forward-Darlehen? Eine Immobilienfinanzierung ist auf mehrere Dekaden angelegt, aber die Zinsbindungsfrist für das erste Kreditgeschäft beträgt oft nur 10 oder 15 Jahre. Damit Sie nicht überraschend von hohem Zinsniveau überrumpelt werden, kann ein so genanntes Forward Loan in Anspruch genommen werden. Im Klartext: Das garantiert die heutigen Zinssätze für ein Kredit, der erst in der nächsten Zeit aufnimmt.

Ein Terminkredit, was ist das? Freiere Übersetzung, Forward Loan heißt soviel wie "zukünftiger Kredit". Das heißt, die Hausbank und der Darlehensnehmer vereinbaren zu diesem Termin, ein Kredit zu einem späterem Termin zu gewähren. Das hat für den Darlehensnehmer den Vorteil, dass sowohl die Finanzierungen selbst als auch die Zinssätze für das zukünftige Kreditgeschäft bereits heute festgelegt sind.

"Für die Garantie der so genannten Forward-Periode, d.h. der Zeit zwischen Vertragsschluss und Darlehensauszahlung, erhalten sie einen Aufschlag. Beispiel: Der Darlehensnehmer müsste für den aktuellen Geschäftsabschluss und die Kreditaufnahme einen Zins von 2,00% zahlen. Will er den Vertrag nur zum gegenwärtigen Zeitpunkt abschließen, das Geld aber für weitere 12 Monate nicht in Anspruch nehmen, zahlt die Hausbank 0,12%-Punkte.

Die Faustformel für den Zuschlag ist ein Betrag zwischen 0,01 und 0,03 Prozentpunkte pro Wartedauer. Das Forward-Darlehen wird in der Regel ausschliesslich zur Immobilienfinanzierung eingesetzt. Am Ende der aktuellen Festzinsphase müssen sich die Darlehensnehmer um die weitere Refinanzierung ihrer Immobilien bemühen. Etwa ein bis drei Jahre vor dem Auslaufen des Kredits sollten die Gespräche über eine Kreditverlängerung behutsam beginnen.

Eine vollständige Erstfinanzierung über ein Terminkredit ist weitaus seltener. Die Darlehensnehmer müssen dann aber schon jetzt wissen, dass sie das Geld in den nächsten Jahren wirklich brauchen werden. Die Frage, ob das Terminkreditgeschäft eine gute Alternative ist, richtet sich sowohl nach Ihrer eigenen Lebenslage als auch nach Ihren Zinserwartungen. Wenn der Darlehensnehmer davon ausgeht, dass die Kreditzinsen in absehbarer Zeit ansteigen werden - etwa weil die EZB den Leitzinssatz anhebt - kann er sich dennoch rasch vorteilhafte Bedingungen für ein zukünftiges Kreditgeschäft absichern.

Die Kreditnehmer brauchen in den nächsten Jahren wirklich einen Kredit. Wenn Sie ein Forward-Darlehen abschließen, gibt es für die Folgejahre kaum Änderungen. Wenn Sie sich ganz und gar darauf verlassen können, dass Sie in ein bis drei Jahren ein Darlehen erhalten wollen, kann das Forward-Darlehen eine gute Wahl für Sie sein. Aber nur weil die Zinssätze heute auf einem niedrigen Stand sind, müssen sie in absehbarer Zeit nicht unbedingt anwachsen.

Wenn z. B. der Leitzinssatz zwischen dem Abschluss des Darlehensvertrags und der Auszahlung des Kredits stockt, macht der Darlehensnehmer einen Ausfall. Immerhin bezahlt er eine Prämie auf den laufenden Zinssatz für das Forward-Darlehen. Derjenige, der sich für die Hereinnahme eines Terminkredits entschließt, muss nicht nur die Grundaspekte dieser Art von Kredit in Betracht ziehen. Die Suche nach einem Terminkredit sollte etwa 36 Monaten vor dem Ende der laufenden Zinsbindung oder dem Bedürfnis, einen Immobilienkredit aufzunehmen, beginnen.

Es ist auch wichtig zu überlegen, ob das generelle Leitzinsniveau in den nächsten Jahren steigen oder sinken wird. Eine Forward-Darlehen ist in der Regel nur dann sinnvoll, wenn mit stärkeren Steigerungen zu rechnen ist. Es ist ratsam, keine ersten Offerten von der eigenen Bank einholen. Stattdessen sollten ein bis drei weitere Kreditanstalten über Darlehensvergleiche erschlossen werden, die auch Immobilienkredite oder Anschlussfinanzierungen bieten.

Praxistipp: Idealerweise sollte das Forward-Darlehen etwa ein Jahr vor der Kündigung des Darlehens aufgenommen werden.

Der Grund dafür ist, dass der Zinssatz dann zwar relativ niedrig ist, zugleich aber eine Sicherung gegen ansteigende Zinssätze vorlag. Die Darlehensnehmerinnen und -nehmer stellen mit dem Abschluß eines Terminkredits ein zukünftiges Kreditvolumen zu den aktuellen Zinssätzen sicher. Dafür muss eine geringe Prämie auf die Verzinsung gezahlt werden, die sich nach der Dauer der Forward-Periode richtet.

Es macht Sinn, ein solches Kreditgeschäft abzuschließen, wenn der derzeitige Zinssatz niedrig ist und die Darlehensnehmer in den kommenden ein bis drei Jahren sowieso einen Kredit aufnimmt. Eine Forward-Kreditaufnahme ist daher besonders geeignet für die Folgefinanzierung eines vorhandenen Immobiliendarlehens mit festem Zinssatz.

Immer die besten Interessen und die besten Vorschläge! Sie erhalten außerdem Informationen über Investitionen, Kredite, Finanzierungen, Wertpapiere und vieles mehr.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum